Büchershop

Sale!

Heilpädagogik in Praxis, Forschung und Ausbildung

9,00  5,00  inkl. MwSt.

Kongressbericht 2005
Internationaler Kongress für Heilpädagogik
Heilpädagogik in Praxis, Forschung und Ausbildung
Aktuelle Beiträge zum Profil einer Handlungswissenschaft

Der Berufsverband der Heilpädagogen (BHP) e.V. veranstaltete vom 18. – 20. November 2005 in Ulm, Deutschland, erstmals gemeinsam mit den drei anderen Berufsverbänden aus Luxemburg, Österreich und der Schweiz einen Internationalen Kongress für Heilpädagogik.

Artikelnummer: 2512 Kategorien: , Schlüsselwort:

Produktbeschreibung

Kongressbericht 2005
Internationaler Kongress für Heilpädagogik
Heilpädagogik in Praxis, Forschung und Ausbildung
Aktuelle Beiträge zum Profil einer Handlungswissenschaft

Der Berufsverband der Heilpädagogen (BHP) e.V. veranstaltete vom 18. – 20. November 2005 in Ulm, Deutschland, erstmals gemeinsam mit den drei anderen Berufsverbänden aus Luxemburg, Österreich und der Schweiz einen Internationalen Kongress für Heilpädagogik.

Der inhaltliche Bogen spannt sich vom historischen Rückblick („Der erste Internationale Kongress für Heilpädagogik in Genf 1939 und seine Neuauflage 2005 in Ulm“, Prof. Dr. Ursula Hoyningen-Süess) über die „Europäische Heilpädagogik aus der Vogelperspektive“ (Dr. Alois Bürli) und die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema „Inklusion als Perspektive eines notwendigen Einstellungswandels in der Heilpädagogik“ (Prof. Dr. Annedore Stein) hin zu Statements von Hubert Hüppe, MdB, der in zu „Assistenz gewünscht?! Erwartungen der Politik an Berufs- und Fachverbände“ formulierte.

Daneben lesen Sie Beiträge zu über 60 Foren mit unterschiedlichsten methodischen, berufspolitischen und fachlichen Ansätzen aus Praxis, Forschung und Ausbildung, gestaltet von Kolleginnen und Kollegen aus den vier veranstaltenden Berufsverbänden sowie von Gastreferentinnen und -referenten aus anderen Ländern.
In ihrer Vielfalt geben diese Berichte einen interessanten, teilweise kritischen/selbstkritischen Überblick über die Arbeitsfelder der Heilpädagogik und die methodischen Ansätze, die Heilpädagoginnen und Heilpädagogen nutzen.

Einige Beispiele:

  • Förderansätze in der Heilpädagogik
  • Arbeit mit alten Menschen (zum Teil in Kombination mit unterschiedlichen Formen der Behinderung und Beeinträchtigung)
  • Arbeit im Kinderhospiz
  • Umgang mit den verschiedenen Formen von Lern- und Leistungsschwäche
  • Arbeit in der Freien Heilpädagogischen Praxis
  • Kreative Formen der heilpädagogischen Arbeit
  • Themen zu Inklusion, Integration und Rehabilitation
  • Sozialräumliche und Jugendhilfe spezifische Themenstellungen
  • Europäische Projekte und Partnerschaften
  • Ausbildungstrends und die Darstellung der neuen Studiengänge im In- und europäischen Ausland
  • Historische Reflexionen zu heilpädagogischen Fragestellungen.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 604 g
Seiten

484

erschienen

2006

ISBN

3-936649-13-8

Autor | Autorin | Autoren | Autorinnen

Achim Hättich, Agnieszka Chmielewska, Agnieszka v. Zanthier, Albin Dietrich, Alois Bürli, Andrea Lanfranchi, Andreas Breuer, Andrée Biltgen, Anette Schneider-Vollmann, Anne Junk-Ihry, Anne-Dore Stein, Annette Paltzer, Barbara Jeltsch-Schudel, Barbara Ullrich, Beate Kolonko, Carlo Wolfisberg, Carmen Burgstaller, Christian Imdorf, Dagmar Gorczak, Dieter Frank, Doris Albert, Doris von dem Knesebeck, Erich Hartmann, Florian Jung, Frank Früchtel, Frank-Johannes Lemke, Friedhelm Buckert, Gabriela Zenker, Gabriele Weigt, Gerd Dielmann, Germaine Weber, Hans Utz, Heidrun Hartleitner, Hubert Hüppe, Irina Gangl, Ivo Gönner, Jaques Schloesser, Jaroslav Šturma, Jean Paul Muller, Jerzy Stochmiałek, Jonathan Fahlbusch, Jürgen Steiner, Karin Bernath, Karl-Heinz Menzen, Klaus Skrodzki, Kurt Häfeli, Lucien Bertrand, Maria Veselovska, Marnie Bruck, Martin Vetter, Martina Horňáková, Martine Wallenborn, Merith Streicher, Michael Eckhardt, Michaela Wulf-Kummer, Michèle Racke, Mireille Audeoud, Nadine Nestler, Norbert Störmer, Peter Lienhard-Tuggener, Péter Zászkaliczky, Petr Ondracek, Renate Schmidt, Roman Manser, Sally Conway, Stanislaw Stroh, Susanne Amft, Susanne Kaufhold, Thomas Knappstein, Tonia Seglias, Ulrike Preuß, Ursula Hoyningen-Süess, Viktor Lechta, Wilhelm Overdick, Winfried Mall, Wolfgang Budde, Wolfgang van Gulijk